Michael@work als Troubleshooter :) Die Befehle „einfügen“, „ausschneiden“ und „kopieren“ waren plötzlich „grau unterlegt“ und nicht benutzbar

Heute möchte ich mal eine persönliche Erfahrung mit unserer Supportwebsite ansprechen…
Mein Word hatte vor kurzem ein Problem, dass mir ein Anwender über den Blog ebenfalls geschildert hatte… scheint also schon öfters mal vorkommen zu können.
Und auch wenn ich nicht in Wettbewerb mit den Kollegen von Kundenservice treten möchte, dachte ich mir, dass es eventuell dem einen oder anderen hilft, wenn ich hier darüber schreibe…
 
Problem: Die Befehle "einfügen", "ausschneiden" und "kopieren" waren plötzlich "grau unterlegt" und nicht benutzbar.
Selbst die Reparatur der Installation konnte das nicht beheben.
Musste sich also wohl um eine nachträgliche Anpassung meines Benutzerprofils handeln, dachte ich mir…
Mit den entsprechenden Keywörtern (eine wilde Mischung aus "Word, Benutzereinstellung, Optionen, zurücksetzen…") wurde ich fündig: 
 
Zurücksetzen von Benutzeroptionen und Registrierungseinstellungen in Word
 
Nachdem ich den "Data"-Key von Word 2007 exportiert (gesichert) und gelöscht hatte, und Word neu gestartet hatte ging alles wieder🙂
(Dieser "Data-key" wird beim "ersten" Start von Word angelegt, und so lange verwendet, bis Änderungen gemacht werden…
Falls es aber zu einem Dateidefekt in der Datei kommt, bleibt dieser Dateidefekt so lange bis der "Registrierungsschlüssel" gelöscht wird.)
 
Natürlich nehme ich die "WARNUNGEN" aus dem Artikel selbst ernst, und habe diese deshalb hier auch mit eingebaut!!!
Ich zeige hier mal "schnell" was ich getan habe… der komplette Artikel kann unter der oben angegebenen Quelle gefunden werden…
 

Löschen eines Registrierungsschlüssels

Warnung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um einen Registrierungsschlüssel zu löschen:

Hinweis: Exportieren Sie zunächst immer eine Sicherungskopie des Registrierungsschlüssels, bevor Sie ihn löschen. Dies ist wichtig, weil Sie die durch diesen Schlüssel bereitgestellte Funktionalität eventuell später wiederherstellen müssen.

  1. Beenden Sie alle Microsoft Office-Programme.
  2. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie regedit ein, und klicken Sie auf OK.
  3. Suchen Sie den Registrierungsschlüssel, den Sie löschen möchten, indem Sie die entsprechenden Ordner erweitern.
  4. Markieren Sie den Schlüssel, den Sie löschen möchten, indem Sie darauf klicken.
  5. Wenden Sie anschließend eines der folgenden Verfahren an:
    • Microsoft Windows 2000: Klicken Sie im Menü Registrierung auf Registrierungsdatei exportieren, geben Sie einen Dateinamen für die Sicherungskopie des Schlüssels ein, und klicken Sie auf Speichern.
    • Microsoft Windows XP oder Microsoft Windows Server 2003: Klicken Sie im Menü Datei auf Exportieren, geben Sie einen Dateinamen für die Sicherungskopie des Schlüssels ein, und klicken Sie auf Speichern.
  6. Stellen Sie sicher, dass der Schlüssel markiert ist, den Sie gerade exportiert haben, und klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Löschen, um diesen Schlüssel zu löschen.
  7. Klicken Sie auf Ja, wenn eine der folgenden Meldungen angezeigt wird:
    • Möchten Sie diesen Schlüssel wirklich löschen?
    • Möchten Sie diesen Schlüssel und dessen Unterschlüssel wirklich löschen?
  8. Beenden Sie den Registrierungseditor.

Nachdem Sie einen Registrierungsschlüssel gelöscht und das Programm neu gestartet haben, führt Word (bzw. Office) das Setupprogramm aus, um den Registrierungsschlüssel korrekt wiederherzustellen. Wenn Sie den Registrierungsschlüssel wiederherstellen möchten, bevor Sie das Programm ausführen, reparieren Sie Ihre Installation durch Ausführen der im Abschnitt "Word (Office) reparieren" beschriebenen Schritte.

Hauptspeicherorte der Word-Einstellungen in der Windows-Registrierung

Einige Word-Einstellungen (zum Beispiel die Word-Schlüssel "Data" und "Options" in der Windows-Registrierung) können Sie mithilfe des Dienstprogramms zur Problembehandlung aus der Vorlage "Support.dot" zurücksetzen.

Schlüssel "Word"

Word 2007

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Word

Word 2003

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\11.0\Word

Word 2002

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\10.0\Word

Word 2000

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\9.0\Word

An diesem Schlüssel unter HKEY_CURRENT_USER vorgenommene Änderungen spiegeln sich bei Word 2003, Word 2002 und Word 2000 in den folgenden Schlüsseln wider:

Word 2003

HKEY_USERS\.DEFAULT\Software\Microsoft\Office\11.0\Word

Word 2002

HKEY_USERS\.DEFAULT\Software\Microsoft\Office\10.0\Word

Word 2000

HKEY_USERS\.DEFAULT\Software\Microsoft\Office\9.0\Word

Der Unterschied zwischen den beiden Speicherorten besteht darin, dass der erste nur für den aktuellen Benutzer des Systems gilt, während der zweite der Standardspeicherort für alle Benutzer ist. Die Word-Einträge sind jedoch für beide Speicherorte identisch, sodass Änderungen an einem Speicherort sich automatisch in dem anderen Speicherort widerspiegeln.

Hinweis: Alle Verweise auf die Struktur HKEY_CURRENT_USER in diesem Abschnitt treffen auch auf die Struktur HKEY_USERS zu (außer bei den Microsoft Office 2007-Programmen und wenn dies anders angegeben ist).

Die Schlüssel "Data" und "Options" sind die am häufigsten geänderten Bereiche der Registrierung.

Schlüssel "Data"

Word 2007

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Word\Data

Word 2003

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\11.0\Word\Data

Word 2002

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\10.0\Word\Data

Word 2000

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\9.0\Word\Data

Dieser Schlüssel enthält binäre Informationen für die Listen der zuletzt verwendeten Elemente, darunter die Liste der zuletzt verwendeten Dateien und Adressbücher. Er enthält außerdem die Einstellungen für die Verfolgung von Änderungen und Bearbeitungen.

Viel Erfolg wünscht Euer

 
 

Über michloebatwork

Impressum: Michael Löb Konrad-Zuse-Str.1 85716 Unterschleissheim mailto://michaelatwork@live.de Vor allem bin ich daran interessiert Inhalte rund ums Thema Produktivität(Training, Vorlagen, Downloads...) näher zu bringen. Natürlich finde ich auch oft interessante Dinge aus anderen Bereichen rund um Office und Microsoft - Viel Spaß damit. Was ich hier schreibe, ist jedoch meine persönliche Sicht der Dinge und ist in keiner Weise offizielle Microsoft Kommunikation.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Michael@work als Troubleshooter :) Die Befehle „einfügen“, „ausschneiden“ und „kopieren“ waren plötzlich „grau unterlegt“ und nicht benutzbar

  1. Andreas schreibt:

    Mensch Michael, Du machst ja wilde Sachen!GrußAndreas

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s